FET

 18F-FET (18F-fluoro-ethyl-tyrosine, Fluoroethyl-L-Tyrosin (18F) Injektion)

18F-fluoro-ethyl-tyrosine (18F-FET) ist eine künstliche Aminosäure, die in hochregulierte Tumorzellen aufgenommen, aber nicht in Proteine ​​eingearbeitet wird.

18F-FET PET hat sich als wertvoll gezeigt in der Diagnose der Hirntumor Rezidiv nach der ersten Operation oder Strahlentherapie und für die Vorbereitung von Biopsien oder Radiochirurgie (Dunet.V. et al. Nucl Med February 1, 2012   vol. 53  no. 2  207-21)

 

Die Hauptprüfungen für 18F-FET sind:

Test

Technik/Instrument

Aussehen

Visuell

Radionuklid Identität

Gammastrahlenspektroskopie mit einem Vielkanal-Analysator

Radionuklid Identität

Halbwertszeit Bestimmung mit einem Aktivimeter

pH

pH-meter oder pH Streifen mit Auslesung durch ein Reflexion Photometer

Chemische Reinheit (Chloro-DG, FDG)

HPLC mit einem Kohlenhydrat-Detektor

Kryptofix Verunreinigung (aminopolyether)     

Spot Test

Lösungmittelreste

Gaschromatographie

Bakterielle Endotoxine (LAL)

Endosafe Tragbares Test System (PTS)

Radiochemische Reinheit

Radio-TLC

Radiochemische Reinheit

Radio-HPLC

Osmolalität

Osmometer

Radionuklid Identität

Gammastrahlenspektroskopie mit einem Vielkanal-Analysator

Sterilität

Verkürzte Methode

Radioaktivität

Aktivimeter